Beschaffungskosten


Die Beschaffungskostenverwaltung ist für solche Situationen gedacht, wenn bedeutende Nebenkosten auf eingekaufte Waren anfallen und das Unternehmen die Istkosten dieser Waren nachweisen möchte. Viele kleinere Unternehmen machen solche Berechnungen mit einer Tabellenkalkulation außerhalb des integrierten Systems. Der Vorzug, dies innerhalb des Systems zu tun liegt darin, dass die Möglichkeit besteht die Standardkosten anzupassen und wenn die Kostenkalkulation abgeschlossen ist, die Preisabweichungen zu berechnen.

Wenn Sie einen Lieferanten ausgewählt haben, erlaubt es das System, offene Bestellpositionen in einer Beschaffung zusammenzufassen, dieser Beschaffung wird eine Beschaffungsnummer zugeordnet. Wenn Sie dieser Beschaffung einen erwarteten Tag der Ankunft (ETA) zuordnen, wird das Wunschlieferdatum der Bestellposition entsprechend geändert. Die Kosten die mit der Entladung und Zollabwickung der zusammen angelieferten Waren zusammenhängen, können in der Eingangsrechnung auf die Beschaffungsnummer kontiert werden. Frachtgebühren, Rollgelder von der Landestelle, Luftfracht, Auspacken, Standgelder usw. können als Kosten der Beschaffung erfasst werden. Die Auswertung der Beschaffungskosten zeigt diese Kosten auf alle Positionen des Beschaffung aufgeteilt, anteilig im Verhältnis zum Einkaufswert der Waren. Die Istkosten der Beschaffung werden zusammen mit den vorhandenen Standardkosten und der Abweichung dargestellt.

Buchung der Beschaffungskosten im Hauptbuch

Die Beschaffungskosten werden beim Rechnungseingang auf das Wareneingangs-Verrechnungskonto gebucht. Wenn die Beschaffung abgerechnet wird, werden die Beschaffungskosten bis zu den Standardkosten der Transportpositionen in den Bestand gebucht, der verbleibende Rest wird auf das Konto für Einkaufspreisabweichungen gebucht.

Wenn die Möglichkeit genutzt wird, zum Zeitpunkt der Abrechnung der Beschaffung die Standardkosten neu zu bestimmen, wird die Differenz auf das in der Warengruppe hinterlegte Preisdifferenzkonto gebucht.

Beschaffung anlegen

Wenn Sie den Lieferanten ausgewählt haben, der die Waren liefert und an den Sie die Bestellung ausgelöst haben, Wählen Sie (unter Kreditorenpflege) Transport anlegen. Jedesmal, wenn Sie die Seite aufrufen, ermittelt das System die nächste Beschaffungsnummer und zeigt diese an. Die Seite Beschaffungsvorgänge ermöglicht es, die Angaben für die Lieferung zu erfassen.

Die Angaben oben sind nicht erforderlich, wenn sie unnötig erscheinen, aber können wichtige Angaben für die Sendungsverfolgung aufnehmen, wo sich die Waren gerade befinden und wenn Sie den Transporteur nach der erwarteten Ankunft fragen, werden Sie diese Angaben benötigen.

Zusätzlich zu den Angaben oben muss der Erwartete Tag der Ankunft eingegeben werden.

Es ist wichtig, dass Sie jetzt die Taste "Angaben speichern" drücken, andernfalls gehen die schon eingegebenen Angaben beim Hinzufügen der Bestellpositionen verloren.

Wenn der Bildschirm Beschaffungsvorgänge das erste Mal angezeigt wird, ist die Möglichkeit vorhanden, den Lagerort auszuwählen, in der der Transport ankommen soll. Als Vorgabe wird die Betriebsstätte aus dem Benutzerstammsatz verwendet, aber diese Angabe kann überschrieben werden, und wenn Sie auf Ändern klicken, zeigt dann auch die Bestellpositionen dieser neuen Betriebsstätte zugeordnet.

Wenn eine Bestellposition als Bestandteil des Beschaffungsvorganges ausgewählt wurde, lassen sich nur noch weitere Bestellpositionen zuordnen, die für den gleichen Lagerort bestimmt sind. Der Lagerort wird auf dem Bildschirm zur Information angezeigt.

Die Betriebsstätte, in die der Transport geliefert werden soll, folgt aus der Bestellung. Es ist nicht möglich, Bestellpositionen für unterschiedliche Lagerorte in einen Beschaffungsvorgang zusammenzufassen.

Achtung: Es ist möglich, die Betriebsstätte einer Bestellung zu ändern, deren Positionen einem Transport zugeordnet sind, der für eine andere Betriebsstätte bestimmt ist. Wenn Sie das tun, könnte das zu Problemen führen.

Die Bestellpositionen zu offenen Bestellungen, die noch nicht in Rechnung gestellt wurden und auch noch keinem Transport zugeordnet sind werden angezeigt. Wenn Sie auf den Link Hinzufügen drücken, wird die Position dem Beschaffungsvorgang hinzugefügt. Bei den Positionen des Beschaffungsvorganges gibt es einen Link Entfernen. Mit diesem können die Bestellpositionen aus dem Beschaffungsvorgang entfernt werden (sie werden selbst nicht gelöscht).

Transportkalkulation

Die Kosten der Beschaffung werden zum Zeitpunkt des Rechnungseingangs fortgeschrieben. Wenn Sie eine Rechnung vom Spediteur erfassen, wird der Betrag und der Umrechnungskurs dem Transport zugebucht. Es ist wichtig, dass die Beschaffung angelegt wird, bevor die Rechnung erfasst wird. Wenn von der Position bereits ein Teil berechnet wurde, kann die Bestellposition nicht mehr zum Transport hinzugefügt werden. Auch kann dann eine Position nicht mehr von einem Transport entfernt werden. Die Position muss storniert werden, bevor dies getan werden kann. Die Beschaffungskosten für die Wareneingänge werden unsichtbar im Hintergrund geführt.

Die Frachtgebühren, Zölle, Rollgelder werden bei der Erfassung der Rechnung des Spediteurs Transport an Verbindlichkeiten gebucht. Bei der Erfassung der Kreditorenrechnung haben Sie die Möglichkeit, diese zum Beschaffungsvorgang zu erfassen. Dort können Sie die Beschaffungsnummer (wenn sie bekannt ist) direkt eingeben oder andernfalls aus der Liste der offenen Beschaffungsvorgänge auswählen.

Die Auswahl der Beschaffungen wird aus der Lieferantensuche heraus vorgenommen. Die für den Lieferanten definierten Beschaffungen werden für die Betriebsstätte des Benutzers angezeigt. Die Betriebsstätte kann im Auswahlfeld geändert werden, um die Transporte in andere Betriebsstätten anzuzeigen. Standardmäßig werden nur offene Transporte angezeigt, es gibt aber die Option, mit der Sie die abgerechneten Transporte anzeigen können. Für jeden Transport werden das Transportmittel, die Nummer des Transportscheines und der Erwartete Tag der Ankunft angezeigt zusammen mit Links, über die Sie

Abrechnung eines Beschaffungsvorganges

Über Transporte suchen finden sie bei allen offenen Transporten den Link zum Abschließen. Das Abschließen des Transportes mach es unmöglich, zusätzliche Beträge darauf zu buchen. Wenn die Hauptbuchintegration der Bestandsführung aktiv ist, so werden Hauptbuchbelege für die Preisabweichungen auf dem Abweichungskonto erzeugt und das Wareneingangsverrechnungskonto wird bebucht. Das Abrechnen des Transportes hat auch eine Option zum Ändern der Standardkosten. Als Vorgabe ist diese Option auf Ja gesetzt. Wiederum wenn die Bestandsführungsschnittstelle aktiv ist, werden die Preisabweichungen gebucht, wie wenn Sie eine Standardpreisänderung separat vornehmen.


Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWikiGet webERP Accounting & Business Management at SourceForge.net. Fast, secure and Free Open Source software downloads